Diese Schulung richtet sich an Firmen, die bereits in der Altbausanierung tätig sind, wie z. B. Zimmerleute oder Maurer etc. und die mit dieser Art der Hausschwammbekämpfung ihren Leistungsumfang erweitern wollen. Wenn Firmen ihre Mitarbeiter schulen lassen, ist diese Schulung nicht durch den Weggang eines Mitarbeiters auf andere Firmen übertragbar.

In dieser Schulung wird vermittelt, welche Lebensgewohnheiten der Echte Hausschwamm hat und welche Probleme an Baustellen durch diese Lebensgewohnheiten entstehen können. Das Ganze wird unterstützt durch Fotos. Diese Daten sind in den Schulungsunterlagen enthalten.

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Hausschwammbekämpfung ist die Abhängigkeit der Methode von der Feuchtigkeit in der Wand. Deshalb werden die gängigen Feuchtigkeitsbestimmungsmethoden im Mauerwerk theoretisch und praktisch dargestellt. Insbesondere die Mikrowellenmesstechnik, das CM-Messgerät, die Darrtrocknung und die weniger geeigneten Methoden wie die elektrische Widerstandsmessung bzw. die kapazitive Messung (Kugelkopf) der Feuchtigkeit werden gegeneinander verglichen.

Für die Anwendung werden die verschiedenen Mauerwerksarten theoretisch besprochen und die Unterschiede zur chemischen Sanierung mit Bioziden aufgezeigt. Hier werden die Methoden der schnellen Wandtrocknung dargestellt. Das Ziel ist, den Verarbeiter so weit zu schulen, dass er in der Lage ist, grundlegende Beratungstätigkeit selbstständig durchzuführen.

Diese Kenntnisse werden zum Abschluss in einer Prüfung abgefragt und für die bestandene Prüfung erhält der Teilnehmer eine Urkunde. Neben der Urkunde erhält er den Bezugsberechtigungscode, mit dem er das Produkt von der Firma Obermeier beziehen kann. Mit der bestandenen Prüfung wird er in die Verarbeiterliste eingetragen. In diese Liste können die Auftraggeber einsehen, wer die Berechtigung zu dieser Art der Hausschwammbekämpfung hat.

Außerdem gibt es eine Gefahrstoffeinweisung, wie sie nach den Richtlinien der Arbeitsstoffverordnung für Koratect MSOB erforderlich ist.

Die Schulungskosten betragen pro Person 1.200 Euro + MwSt. Die Schulung dauert 2 Tage. Darin enthalten sind zwei Übernachtungen und die Verpflegung. Dieser Preis gilt für die Schulung in Lastrup.
Sind mehr als zwei Mitarbeiter einer Firma zu schulen, dann sind die Preise vorher abzustimmen. Ebenso sind die Preise und die Teilnehmeranzahl vorher abzustimmen, wenn die Schulung in den Räumen der Verarbeitungsfirma stattfindet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 3 begrenzt, damit für jeden Teilnehmer genügend Zeit für Fragen vorhanden ist.

Die Schulung beginnt am 1. Tag um 9:30 Uhr. Sie endet gegen 17:30 Uhr. Am 2. Tag beginnt sie um 8 Uhr und endet voraussichtlich gegen 16 Uhr. Aus organisatorischen Gründen sind der Mittwoch und der Donnerstag für die Schulung vorgesehen. Schulungsort ist das Landhaus in Lastrup. Dort wird auch die Übernachtung angeboten. Wenn am Abend vorher angereist wird, dann kann der zeitliche Ablauf individuell vereinbart werden. Alle Buchungen werden vom Veranstalter vorgenommen.

Jeder Teilnehmer bekommt nach der Schulung seine Fragen telefonisch und/oder per E-Mail vom Referenten zeitnah beantwortet.

Es ist noch keine Anmeldung möglich.